Grußwort der Stadt München

Jahrestag der Atombombenabwürfe vorgetragen von Thomas Lechner, i.A. des Münchner Oberbürgermeisters   Am 9. August 1945, dem Tag des Atombombenabwurfs auf Nagasaki, beschrieb der amerikanische Kirchenvertreter Samuel McCrea Cavert dem US-Präsidenten Harry S. Truman in deutlichen Worten die Gefahr, die von Kernwaffen ausgeht: Sie wirkten unterschiedslos zerstörerisch. Ihr Einsatz sei ein sehr gefährlicher Präzedenzfall für die Zukunft der Menschheit. Und auch der Physiker Julius Robe...
More

Die „Atomare Teilhabe“ Deutschlands und die Gefahr eines Atomkrieges in Europa

Claus Schreer aus ISW vom 22. Juli 2020 2012 | Neuwieser, Flickr | CC BY-SA 2.0 Mit den US-amerikanischen Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki vor 75 Jahren begann die Geschichte des atomaren Wettrüstens zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion. Heute verfügen die neun Atommächte über rund 13.400 Nuklearwaffen. Trotz einiger Reduzierungen, z.B. durch den New-Start-Vertrag 2010 befinden sich laut SIPRI immer noch mehr als 90 Prozent aller Nuklearwaffen im Besitz der bei...
More

Infoveranstaltung mit Rasha Jarhum

Stoppt den Krieg im Jemen! Eine Informationsveranstaltung mit der jemenitischen Friedens- und Menschenrechtsaktivistin Rasha Jarhum. Dienstag, 17. September 2019, 18:00 Uhr im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80 in München. Sie ist die Gründerin der Initiative „Peace track“:Durch ihren Kampf um Frieden – u.a. auch bei der UN-Vollversammlung – wird das öffentliche Schweigen über diesen Krieg hierzulande gebrochen. Als Zeichen der Solidarität verleiht die Internatio-nale Frauenliga für Frieden...
More

Protest-Sommer

#ausgehetzt – Gemeinsam gegen die Politik der Angst am Sonntag, den 22. Juli 2018 in München Ein buntes Bayern widersetzt sich der Arroganz der Macht Die Protagonisten der bayerischen Staatsregierung und ihre CSU-Ableger in Berlin und im Münchner Stadtrat kennen inzwischen kaum noch Grenzen bei ihrer zynischen Menschenverachtung, die permanent von Grenzen und Ausgrenzung gegen Geflüchtete schwadroniert. Sie freuen sich über 69 Abschiebungen nach Afghanistan quasi als Geburtstagsgeschenk und w...
More